TSV Altenholz – SV Eichede 1:4 (1:1)

Der TSV Altenholz musste im Viertelfinale des Landespokals die Segel streichen. Gegen den SV Eichede gab es eine verdiente Niederlage, die jedoch um zwei Tore zu hoch ausfiel. Der Gast ging bereits nach 10 Minuten durch Prescott in Führung, die Lasse Jensen (22.) ausgleichen konnte. In einem ansehnlichen Spiel ging Eichede durch Schubring (55.) erneut in Führung. Doch der TSVA hielt dagegen und drängte auf den Ausgleich. Ein Foul von Veton Hodaj zog eine doppelte Bestrafung nach sich. Genannter Spieler erhielt die gelb-rote Karte und musste das Spielfeld verlassen. Den anschließenden Strafstoß verwandelte Eichedes Goalgetter Prescott (78.) zur 3:1-Gästeführung. Kurze Zeit später hatte Christopher Wurr die Chance zum Anschlusstreffer, vergab jedoch knapp. In der 2. Minute der Nachspielzeit nutzte Michael Löw einen Konter zum 1:4-Endstand.