TSV Altenholz – Eutin 08 1:2

Von Jürgen Griese, Kieler Nachrichten, 31.08.2015

Wie schon eine Woche zuvor in Eichede kostete eine verschlafene erste halbe Stunde den TSV Altenholz erneut einen durchaus möglichen Punkt. Als die Platzherren endlich ihren Respekt abgelegt hatten, lag der Titelaspirant nach einem schönen Treffer von Sönke Meyer (13.) längst mit 1:0 in Führung. Die hätte beim Pausenpfiff durchaus deutlicher aussehen können, doch hatten Julian Brauer (5.), der quirlige Kevin Hübner (7., 17.), Kevin Wölk (36.) sowie Florian Stahl (42.) weitere gute Chancen ausgelassen. Auf der Gegenseite hatte Schiedsrichter Dennis Lübker Pierre-Didier Webessie einen Foulelfmeter verweigert. Nachdem dann Philip Nielsen zum 2:0 (54.) getroffen hatte, schien die Partie entschieden, doch plötzlich bauten die Eutiner ab. Der eingewechselte Christopher Wurr nutzte das nach Vorarbeit von Kevin Link und traf mit einem herrlichen Kopfball zum 1:2 (71.), doch letztlich waren mental wie körperlich angeschlagene Gäste clever genug, die knappe Führung über die letzten 20 Minuten zu retten. „Wir haben gegen einen unbequemen Gegner gewonnen – nur das zählt“, befand Gästetrainer „Mecki“ Brunner.