TSV Altenholz kämpft um den Anschluss (Liga)

Von Jürgen Griese, Kieler Nachrichten, 02.10.2015

Verfolgerduell in Todesfelde

Es geht um den Anschluss an die fünfköpfige Spitzengruppe der Fußball-Schleswig-Holstein-Liga, wenn sich am Sonntag um 14 Uhr die direkten Tabellennachbarn SV Todesfelde (7.) und TSV Altenholz (6.) gegenüberstehen, die mit jeweils 19 Zählern die derzeit ärgsten Verfolger dieses Quintetts sind. Bei günstigem Verlauf, wenn der SV Eichede das Schlagerspiel beim VfR Neumünster gewinnt, kann sich der Sieger in Todesfelde sogar um einen Tabellenplatz verbessern.

Gründe genug also für den TSV Altenholz, sich tief in die morgige Aufgabe hineinzuknien und den sechsten Saisonsieg einzufahren. Damit würde er mit den Todesfeldern gleichziehen. Die Platzherren leisteten sich in ihren elf Spielen bis dato bereits vier Niederlagen und damit zwei mehr als die seit immerhin schon wieder vier Spielen unbesiegten Gelb-Schwarzen. Die bestachen in den letzten Wochen vor allem durch sehr starke Abwehrleistungen, denn in den letzten 360 Minuten fingen sie sich lediglich zwei Gegentore ein. Ein echtes Bollwerk also, das auch vom SV Todesfelde erst einmal geknackt werden will.

„Bleiben wir hinten so konzentriert wie zuletzt, dann wird es auch für Todesfelde schwer, ein Tor gegen uns zu erzielen“, ist sich TSV-Trainer Ulf Ciechowski sicher. Mit dem Todesfelder Morten Liebert wartet allerdings ein Angreifer der Extraklasse auf die Altenholzer Abwehrkette, der bislang schon zwölfmal erfolgreich war und in jeder Partie in der Lage ist, den entscheidenden Treffer anzubringen. „Für ihn werden wir uns etwas einfallen lassen“, verspricht Ciechowski, der gegenüber der Vorwoche keine Veränderungen vornehmen müsste, sich aber alle Möglichkeiten bis kurz vor dem Anpfiff offenhalten wird.

Die Statistik sieht den Gast aus Altenholz leicht im Vorteil, denn von den zurückliegenden Begegnungen gewann er vier, eine davon mit 2:1 sogar in Todesfelde. Ohne Treffer blieb keines der Spiele, so dass Tore morgen garantiert sein sollten.