SV Todesfelde – TSV Altenholz 5:4 (Liga)

Von Jürgen Griese, Kieler Nachrichten, 05.10.2015

Als Paul Camps in der 8. Minute die Altenholzer Führung erzielte, wusste er noch nicht, dass er damit die torreichste Partie des Wochenendes einläuten sollte. Von diesem Zeitpunkt an ging es hin und her. Herausragender Akteur war dabei der vierfache Todesfelder Torschütze Morten Liebert. „Morten Liebert hat uns heute im Alleingang erledigt“, kommentierte TSV-Co-Trainer Kristian Hamm Lieberts Treffer (21., 26., 60., 70., FE).

Die Gegentreffer wusste der TSV Altenholz dank großer Moral zwischenzeitlich durch Timo Bruns (56.) und Lasse Jensen (72.) zwar immer wieder zu beantworten und steckte selbst nach einem Platzverweis gegen Helge Stahl (69.) noch nicht auf. Doch die besseren Antworten hatte an diesem Tag der Gastgeber, der durch Phlipp Möller zum 5:3 kam (79.), bevor Pierre-Didier Webessie (86.) den Schlusspunkt setzte.