Özdemir hält TSVA-Dreier bei Kilia fest (Liga)

Von gu, Kieler Nachrichten, 19.10.2015

FC Kilia Kiel – TSV Altenholz 1:2

In ihrer stärkeren Anfangsphase gingen die Altenholzer durch Kevin Link (20.) in Führung. Es dauerte eine Weile, bis sich die Kilianer besser in Szene setzen konnte. Nach Foulspiel an Yannik Jakubowski setzte Jonas Nöhr den fälligen Elfmeter zum Ausgleich (27.) ins Gästetor. Die Heimelf wurde aber kurz vor der Halbzeit kalt erwischt. Als Paul-Eric Camps bei seinem Schussversuch eher mit dem Standbein wegrutschte, als gefoult wurde, zeigte Schiedsrichter Göttsch auf den Punkt.

Kevin Link nutzte den Elfmeter zur erneuten Gästeführung (43.). Die Kilianer verstärkten in Halbzeit zwei ihre Offensive, rannten sich aber in der konsequenten Altenholzer Abwehr fest, vergaben auch klare Tormöglichkeiten. Jakubowski traf aus spitzem Winkel nur das Außennetz, nachdem er TSV-Keeper Hüsnü Özdemir schon ausgespielt hatte. Özdemir lenkte in den Schlussminuten noch Chancen von Jakubowski (81.) und Tim Ollenschläger (82.) über die Latte und rettete seiner Elf damit den Sieg.

„Er hat super gehalten“, lobte TSVCoach Ulf Ciechowski und war zufrieden: „Ein Riesenkompliment an meine Spieler, die im erwartet schweren Kampfspiel allerdings auch Glück hatten.“ Das vermisste FC-Coach Özcan Atasoy schmerzlich: „Es hätte gegen die cleveren Altenholzer nur mal ein Ball durchrutschen müssen, aber es wollte einfach nicht klappen. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat alles versucht.“