Eckernförder SV vs. TSV Altenholz 4:3 (1. B-Jugend)

Ein Ergebnis ohne Worte!

Wenn Mario Korn und sein Co-Trainer Axel Wiedemann nach diesem Spiel einen dicken Hals hatten, dann zu recht. Wie kann man ein solches Spiel verlieren? Klar, alles sprach für den ESV, vier Siege in Folge, ein Gegentor und zwölf Punkte, aber dieses Spiel kostete Nerven!

Wie in den letzten Spielen verschliefen die Gäste die ersten zehn Minuten, kamen dann aber immer besser ins Spiel. So entwickelte sich auf tiefem Geläuf ein kampfbetonter Fight auf Biegen und Brechen.

Freistoß für den ESV in der 23. Minute, hoch knapp an den Fünf-Meter-Raum geschlagen, Marvin Schmidt-Tychsen im Tor des TSV Altenholz nicht energisch genug, Lukas Malte Witte dazwischen und schiebt ein, 1:0 für den ESV.

Damit nicht genug, Jon Jessen verliert im Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung den Ball, alle sind aufgerückt, keine Chance! Erneut Witte auf und davon, locker trifft er zum 2:0 für die Eckernförder (26. Min.). Alles sieht nun wie eine klare Angelegenheit für den ESV aus. So sah es wohl auch der Trainer, wechselte gleich drei!!! Spieler aus und gab das Spiel ab (28. Min.). Dieser Griff ging daneben. Schon zu diesen Zeitpunkt Altenholz die spielstärkere Mannschaft, doch ohne Fortune. Dies sollte sich nun aber schlagartig ändern.

Starke Kombination, Justus Leip steckt durch auf Marvin Besuch, der keine Probleme hat aus drei Metern einzuschieben (30. Min.); Altenholz lebt. Besser noch, 36. Minute Ecke Besuch und Tom Deubel zum Ausgleich, Max Gauglitz im Tor der ESV hatte den Ball erst hinter der Linie. Spiel gedreht!

Halbzeit und Mario Korn hoch zufrieden.

Was ist los? Der TSV Altenholz nach der Pause durch die aggressive Gangart des Gegners verunsichert. Mehr Grätsche als Fußball.

Erneut langer Ball in den Fünf-Meter-Raum des TSV, kein Problem für den Keeper, Witte stoppt ab, aber auch Schmidt-Tychsen ist nicht sicher, zögert und Witte läuft wieder an und schießt das 3:2 in der 46. Minute.

Die Entscheidung. 66. Minute Freistoß von der rechten Seite. Einfach auf`s Tor geschlagen. Über Keeper Schmidt.Tychsen geht der Ball an die Unterkante der Latte, verspringt und irgendwie ist dann Luca Engelbrecht am Ball und drückt ihn über die Linie. Leider der dritte dicke Bock des Altenholzer Schlussmanns; solche Tage braucht keiner.

Die Gäste mit Moral. Freistoß Jon Jessen von halblinks und Marvin Besuch nickt ein 4:3 (69. Min.).

Leider ging dann nicht mehr!

Wieder verloren, wieder drei Punkte weg, wieder haben wir uns selbst geschlagen!