TSV Altenholz vs. TSV Rantrum 5:3 (1. B-Jugend)

Mario Korn hatte sich akribisch auf den Gegner vorbereitet und die Gäste aus Rantrum bereits eine Woche vorher genauestens beobachtet. So ließ er über die Woche Spielzüge und Standards üben, genutzt hat es nichts! In der 1. Halbzeit wirkte der TSV Altenholz blutleer und kam gegen tiefstehende Gäste nicht zum Zuge. Im Gegenteil, die Gäste waren bei Kontern stets gefährlich und gingen sogar verdient in Führung, wobei allerdings die Altenholzer Abwehr erheblichen Anteil hatte. Ivo Kaitschick traf den Ball nicht richtig und Laudris Josten war auf und davon, traf zum 0:1 für die Gäste (15. Min.). Es kam noch schlimmer, in der 31. Minute ist die rechte Abwehrseite entblößt, zentral kein Zugriff und Tim Hansen drückt aus kürzester Entfernung zum 0:2 ein.

Mario Korn hatte einen dicken Hals. Die Mannschaft setzte nichts von dem um, was unter der Woche besprochen war. Folgerichtig wechselte er Silas Lohse und Maximilian Köpke aus, doch auch Mats Eilwanger und Justus Leip brachten zunächst keinen neuen Schwung. Wäre nicht Finn Joachim im Tor der Altenholzer hellwach gewesen, wäre das Spiel bereits vor der Pause entschieden. Zweimal rettet er sensationell mit tollem Reflex (34., 38. Min.).

Korn forderte eine Reaktion der Mannschaft und sie folgte! Endlich spielte man flach anstatt hoch und weit. Viel mehr Bewegung und Einsatzbereitschaft. Folgerichtig der Anschlusstreffer, doch mit freundlicher Unterstützung von Schlussmann Justin Iwohn im Tor der Rantrumer. Bei einem Schuss von Marvin Besuch aus 30 Metern verschätzt er sich völlig und der Ball schlägt direkt neben ihm links im Tor ein (45. Min.).

Dann wurde wieder Keeper Finn Joachim gefordert. Erneut verhindert er einen höheren Rückstand (51. Min.). Freistoß in der 55. Minute aus halbrechter Position. Wieder Besuch, der Ball geht durch Freund und Feind ins Tor. Ausgleich. Rantrum geschockt und es folgt die beste Phase der Altenholzer. Doppelpack in vier Minuten. Zunächst kann sich Jon Jessen durchsetzen und trifft flach unten rechts zum 3:2, dann erzielt Silas Lohse aus kurzer Distanz das 4:2 (67., 70. Min.). Einen umstrittenen Foulelfmeter verwandelt dann Lohse sicher zur Entscheidung, 5:2 in der 76. Minute. Ein Freistoß von Ludger Thoms zum 5:3 nur Ergebniskosmetik (79. Min.).

Bester Mann auf dem Platz, Finn Joachim der Keeper des TSV Altenholz, der mehrfach glänzte.