TSVA-Blamage beim Team-Cup (Liga)

Von Jürgen Griese, Kieler Nachrichten, 07.01.2016

Aus in der Vorrunde des Hallenturniers – 0:5 gegen Turniersieger „08“

Will Fußball-SH-Ligist TSV Altenholz in diesem Winter seinen im Vorjahr gewonnenen Titel des Kreishallenmeisters erfolgreich verteidigen, muss noch eine deutliche Steigerung her. Beim 18. Team-Cup des Polizei SV Flensburg jedenfalls wusste die vom Trainergespann Ulf Ciechowski und Kristian Hamm zusammengestellte Truppe noch nicht zu überzeugen und schied bereits nach der Vorrunde aus.

In der mit 1200 Zuschauern prächtig gefüllten Fördehalle traten die Altenholzer erstmals bei diesem Turnier an und starteten vielversprechend, als sie in ihrem ersten Spiel den späteren Vierten Blau-Weiß Löwenstedt mit 3:2 besiegten. Die Altenholzer Tore erzielten Shpend Meshekrani (2) sowie Pierre-Didier Webessie. Doch in diesem Rhythmus sollte es nicht weiter gehen, denn bereits in der nächsten Vorrundenbegegnung setzt es gegen den dänischen Vertreter FC Sydvest 05 eine 0:3-Niederlage.

Noch ärger sollte es den TSV Altenholz gegen Titelverteidiger Flensburg 08 treffen. Mit den besten Vorsätzen in die Partie gegen den SH-Liga-Konkurrenten gegangen, mussten die Gelb-Schwarzen bereits nach einer Minute alle taktischen Vorhaben über den Haufen werfen, weil die Flensburger schnell ein 1:0 vorlegten. „Als dann kurz darauf das 0:2 fiel, gingen die Köpfe bei uns runter“, erklärte Kristian Hamm die spätere 0:5-Niederlage. Der Einzug in die Vorschlussrunde war damit geplatzt. „Da ging es für uns nur noch darum, uns einigermaßen vernünftig zu verabschieden, was uns mit einem 1:1 gegen den PSV Flensburg dann auch halbwegs gelang“, so Hamm. Torschütze für den TSV Altenholz war Julian Langnau.

Turniersieger wurde – wie im Vorjahr – Flensburg 08, das im Finale seinen Ligakonkurrenten TSB Flensburg mit 3:1 besiegte. Das Neunmeterschießen um Platz drei entschied Verbandsligist Schleswig 06 mit 2:1 gegen BW Löwenstedt für sich.

Die Altenholzer befanden sich mit ihrem frühen Ausscheiden übrigens in prominenter Gesellschaft, denn der mit einem schlagkräftigen Team angetretene Regionalligist ETSV Weiche Flensburg kam ebenfalls nicht über die Vorrunde hinaus und musste in seiner Gruppe mit Platz drei vorliebnehmen.

Der TSV Altenholz steht jetzt vor seinem letzten freien Wochenende, bevor er am 14. Januar in die Saisonvorbereitung einsteigt, um dann am 16. Januar die Vorrunde zur Kreishallenmeisterschaft zu bestreiten.