Altenholz muss die Negativserie beenden (Liga)

Von Jürgen Griese, Kieler Nachrichten, 20.08.2016

Ab sofort gilt es für den TSV Altenholz: Nach dem schlechtesten Saisonauftakt  der letzten Jahre belegt die Elf von Trainer Ulf Ciechowski und Kristian Hamm den letzten Tabellenplatz der Fußball-Schleswig-Holstein-Liga und läuft Gefahr, die Qualifikation für die neue Oberliga frühzeitig zu verspielen. Eine erneute Niederlage jedenfalls würde die Gelb-Schwarzen noch ein erhebliches Stück weiter zurückwerfen.

In dieser Situation erwartet das Schlusslicht heute um 14 Uhr Neuling TSV Lägerdorf, der sich bis dato respektabel schlug und als Tabellenfünfter auf stolze neun Punkte blickt. Drei Siege zieren das Konto der Truppe von Trainer Holger Pump, zuletzt besiegte der Meister der Verbandsliga Süd-West auf eigenem Platz den TSV Kropp mit gleich 5:1. „Wir haben ohnehin keinen Grund, auch nur einen Gegner zu unterschätzen, doch in besonderem Maße gilt dies für den TSV Lägerdorf“, zeigt sich auch Hamm von der starken Ausbeute des Aufsteigers beeindruckt. Besonders achten sollte die mit bereits 14 Gegentoren alles andere als sattelfeste Altenholzer Deckung heute auf Lägerdorfs Angreifer Bastian Peters, der in fünf Spielen bereits viermal traf. „Ich habe den TSV gegen den FC Kilia beobachtet. Da war schon zu erkennen, dass die Jungs einen guten Ball spielen“, sagt Hamm, für den es dennoch keine Ausreden gibt: „Heute muss der Bock endlich umgestoßen werden“, will er die Negativserie endlich beendet sehen. „Wir wissen, an welchen Schrauben wir drehen müssen.“ Das bestätigte sich am Dienstag dieser Woche, als die Altenholzer in der ersten Hauptrunde des Kieler Kreispokals beim VfB Kiel antraten. Dort schoss sich der Titelverteidiger mit einem 6:1-Erfolg den Frust der letzten Wochen von der Seele.

Ausfallen wird heute auf Seiten der Gastgeber einzig Malte Ceynowa, der sich im Urlaub befindet.