Wo stehen die Altenholzer? (Liga)

Von Jürgen Griese, Kieler Nachrichten, 24.09.2016

TSV Altenholz erwartet nach zwei Erfolgen nun Favorit Strand 08

Vor einer echten Herausforderung steht heute Fußball-Schleswig-Holstein-Ligist TSV Altenholz: Nach zwei Siegen in Folge ist der TSVA momentan durchaus im Aufwind. Doch heute um 14 Uhr erwartet die Elf von Ulf Ciechowski und Kristian Hamm den Tabellenfünften NTSV Strand 08 im Stadion an der Klausdorfer Straße. Sollten die Erfolge in Kropp und Heide für diese Aufgabe noch nicht gereicht haben, dann tankten die Altenholzer am Mittwoch zusätzliches Selbstvertrauen, indem sie im Kieler Kreispokal beim Verbandsligisten TSV Klausdorf nach Elfmeterschießen mit 6:4 die Oberhand behielten.

„In der Summe sind wir verdient weiter gekommen“, hakt Hamm die Pokalpartie schnell ab, um sich voll und ganz der heutigen Aufgabe zu widmen. Die soll zeigen, was die letzten Altenholzer Erfolge wert waren und wie sie einzuordnen sind. „Der NTSV Strand 08 ist klarer Favorit“, schiebt Hamm diese Last schnell schonmal dem Gast rüber, der bis dato in der Tat einen starken Eindruck hinterließ. Mit sechs Siegen und 19 Punkten scheint die Mannschaft von Trainer Frank Salomon der ihr von vielen Experten vor Saisonbeginn zugedachten Rolle durchaus gerecht werden zu können.

„Mit 20 Toren in zehn Spielen verfügt unser Gast ganz offensichtlich über eine starke Offensive, hat aber auch schon 16 Gegentore kassiert“, macht Hamm am Strander Torverhältnis Stärken und Schwächen des Gegners aus und will daher sein Hauptaugenmerk zunächst einmal auf die eigene Defensive richten. „Aus der heraus werden wir dann sicher zu unseren Chancen kommen“, erwartet Hamm.

Allerdings muss das Altenholzer Trainerduo seine Abwehr umbauen, denn am Donnerstag zog sich Nico Quegwer eine noch nicht näher diagnostizierte Außenbandverletzung zu. „Er wird ausfallen“, ist sich Hamm sicher, kann dafür aber die Rückkehr von Jan Patzel in die erste Mannschaft vermelden. Der wollte eigentlich mittlerweile aus Studiengründen in Shanghai sein, doch diese Pläne platzten. Und so kann Patzel, nachdem er sich über Wochen in der zweiten Mannschaft fit hielt, gerade rechtzeitig wieder in der Ligaelf eingesetzt werden. Von seiner Studienreise zurück ist Andy Watzlawczyk, sodass Ciechowski und Hamm über eine weitere Alternative verfügen können.