Es gibt noch viel zu tun (Liga)

Von Jürgen Griese, Kieler Nachrichten, 14.02.17

Bis zum Eintritt in die für ihn in knapp zwei Wochen wieder beginnende Saison der Fußball-SH-Liga gibt es beim Tabellen-15. TSV Altenholz offenbar noch einiges zu tun: Zwar beendete die Elf von Trainer Ulf Ciechowski und Kristian Hamm in ihrem vierten Testspiel ihre seit zwei Begegnungen andauernde Torflaute und traf gegen den TSV Plön zweimal, doch am Ende hatte der Siebente der Kreisliga Plön mit 3:2 (1:2) die Nase vorn.

TSV Altenholz – TSV Plön 2:3 (2:1)

„Die erste Halbzeit war gut, die zweite eine Katastrophe. Das gilt es aufzuarbeiten“, sagte Hamm. Auf schwer bespielbarem Kunstrasen hatte sein Team zwar den besseren Start erwischt und durch René Joswig (29.) und einen herrlichen Treffer von Jan Patzel (34.) vollkommen zu recht auch ein 2:0 vorgelegt, seinem Gast dann aber kräftig zugearbeitet. So verkürzten die Plöner noch vor der Pause, um nach rund 70 Minuten das 2:2 nachzulegen. „In beiden Fällen haben wir tüchtig mitgeholfen“, kritisierte Hamm. Was auch für das Plöner Siegtor galt, das kurz vorm Abpfiff fiel.

Das letzte Gegentor brachte Hamm weniger auf die Palme als der Umstand, dass für diese Begegnung seitens des Verbandes kein Schiedsrichter angesetzt worden war. „Es war niemand da, der dieses von uns ordnungsgemäß angemeldete Spiel hätte leiten können. Ein Unding“, schimpfte Hamm. „Wenn wir eine Stunde nach einem Spiel das Ergebnis noch nicht gemeldet haben, gibt es mindestens einen bösen Brief mit der Androhung einer Geldstrafe. Andererseits passiert dann aber so etwas.“ Die Leitung des Testspiels teilten sich dann die Altenholzer Julian Langnau und André Volkers, an den Seitenlinien lösten sich einige Mitspieler ab.

Heute Abend steigt in Altenholz ein Blitzturnier mit dem TSVA, dem Gettorfer SC und dem Regionalligisten ETSV Weiche Flensburg. Um 19 Uhr spielt zunächst Gettorf gegen Altenholz, gegen 19.50 Uhr tritt der GSC gegen Weiche an, und den Abschluss gegen 20.35 Uhr bestreitet Altenholz gegen Weiche.