Projensdorf ein gutes Pflaster? (Liga)

Noch nie in der Geschichte des Kräftevergleichs zwischen den Fußball-SH-Ligisten TSV Altenholz und Holstein Kiel II verließen die Altenholzer den Platz als Sieger. Neunmal standen sich beide Teams seit 2012 gegenüber, siebenmal siegten die Kieler, zwei Begegnungen endeten mit einem Unentschieden. Am Sonntag (14 Uhr) kommt es in Projensdorf zu einer weiteren Auseinandersetzung, und es dürfte sich nur schwerlich jemand finden, der auf ein Ende der „schwarzen“ Altenholzer Serie setzen würde.

Zwei Niederlagen in 48 Stunden (Liga)

Nachdem er aus seinen letzten vier Begegnungen neun Punkte geholt hatte, wollte Fußball-Schleswig-Holstein-Ligist TSV Altenholz über Ostern zum ganz großen Schlag ausholen: Sechs Zähler waren zu vergeben, der zwölfte Tabellenplatz und damit unter Umständen der Klassenerhalt lockte. Doch aus dem großen Befreiungsschlag sollte nichts werden, denn einer Niederlage am Ostersonnabend gegen den Oldenburger SV (1:3) ließ die Elf von Trainer Kristian Hamm zwei Tage später ein 1:2 gegen den VfR Neumünster folgen.

Die neue Bescheidenheit (Liga)

Die Anhänger des TSV Altenholz gehen weiter durch ein Wechselbad der Gefühle und der Hoffnungen: An zwei Siege in Folge, die im TSV-Lager Spekulationen auf den vielleicht doch noch möglichen Klassenerhalt nach sich ziehen, schloss sich ein deutliches 1:5 beim NTSV Strand 08 an. Ernüchterung kehrte ein, wurde aber jetzt von einem neuen Hoffnungsschimmer abgelöst: Mit 2:1(0:0) bezwang die Elf von Trainer Kristian Hamm den PSV Neumünster, verließ damit erstmals seit Monaten die Regelabstiegsplätze und darf nun bei sieben noch ausstehenden Spielen doch noch einmal von der Oberliga träumen.

Rückschlag für den TSV Altenholz (Liga)

Aus dem dritten „Dreier“ in Folge sollte nichts werden: Nach Siegen über den TSV Kropp und den Heider SV erlitt der gerade noch im Aufwind befindliche TSV Altenholz einen Rückschlag, indem er seinem Gastgeber NTSV Strand 08 mit 1:5 (0:1) unterlag. Bis zur Pause hatte es noch gut ausgesehen für den Abstiegskandidaten, denn durch ein diszipliniertes Spiel hatte er es dem Tabellensechsten der Fußball-Schleswig-Holstein-Liga schwer gemacht.

Die neue Altenholzer Lockerheit (Liga)

Trotz seiner schier ausweglosen Situation marschiert Fußball-Schleswig-Holstein-Ligist TSV Altenholz weiter erhobenen Hauptes durch die Saison und hat hierzu auch allen Anlass: Eine Woche nach dem 2:0-Heimerfolg über den TSV Kropp ließ die Elf von Trainer Kristian Hamm nun den zweiten Sieg folgen, indem sie mit dem Heider SV ihren zweiten Lieblingsgegner ebenfalls mit 2:0 bezwang. „Und weiterhin werden wir nur von Spiel zu Spiel denken“, offenbarte Hamm nach dem Schlusspfiff das Geheimnis dieser gelbschwarzen Miniserie und kündigte damit gleichzeitig an, dass der siebente noch nicht der letzte gewonnene „Dreier“ gewesen sein soll.