Altenholz eine Runde weiter (Liga)

Zum dritten Mal in Folge hat der TSV Klausdorf im Kieler Fußball-Kreispokal im TSV Altenholz seinen Meister gefunden. Doch so knapp wie diesmal war es noch nie. In der Saison 2014/15 unterlag der Verbandsligist dem Favoriten im Endspiel mit 3:4, in der letzten Spielzeit im Viertelfinale mit 1:2. Jetzt verlor man gegen den SH-Ligisten erst im Elfmeterschießen mit 4:6.

Fußball-Kreispokal: Kann der TSV Altenholz beim VfB den Negativlauf stoppen? (Liga)

Gleich acht Begegnungen des Kieler Fußball-Kreispokals werden heute Abend um 19 Uhr ausgetragen. An den letzten drei Erstrundenpartien sind allesamt SH-Ligisten beteiligt, da diese beim regulären Pokaltermin vor zwei Wochen jeweils in der Liga im Einsatz waren. Concordia Schönkirchen muss bei Fortuna Wellsee ebenso wie der FC Kilia bei MED SV gegen einen A-Klassen-Vertreter antreten. Altenholz hat hingegen beim VfB Kiel eine härtere Nuss zu knacken.

Vierter Versuch, vierte Schlappe (Liga)

Auch im vierten Anlauf binnen eines Jahres sollte es für den Fußball-SH-Ligisten TSV Altenholz gegen den SV Eichede nicht zu einem Sieg reichen: Wie im vergangenen Jahr trafen beide Teams erneut im Viertelfinale des SHFV-Lotto-Pokals aufeinander, und wie vor zwölf Monaten zog erneut der frisch gebackene Regionalligaaufsteiger unter Leitung seines neuen Trainers Jörn Großkopf in die Vorschlussrunde ein. Mit 3:1 (1:1) behielt der SV Eichede nach zwei Siegen in der Punktrunde damit zum vierten Mal in Folge die Oberhand über einen TSV Altenholz, der dennoch zu gefallen wusste.

Gelingt dem TSVA gegen Eichede eine Überraschung? (Liga)

Im Viertelfinale des SHFV-Lotto-Pokals stehen sich heute um 15 Uhr im Stadion an der Klausdorfer Straße Fußball-SH-Ligist TSV Altenholz und Regionalliga-Aufsteiger SV Eichede gegenüber. Während sich der Gastgeber am vergangenen Wochenende mit einem 2:1-Erfolg beim Ligakonkurrenten Oldenburger SV für die Runde der letzten Acht qualifizierte, besiegte der SV Eichede SH-Liga-Aufsteiger NTSV Strand 08 durch einen Treffer von Arnold Lechler (112.) erst nach Verlängerung mit 1:0.